Das Verfahren

Das ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft vergibt sowohl das


  • Gütesiegel Weiterbildung Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten wie auch das
  • Gütesiegel Weiterbildung Versicherungsagenten.


  1. Antragsstellung: Sie bringen den Antrag formlos per E-Mail (guetesiegel@ibw.at) ein. 
  2. Unterlagen: Sie erhalten daraufhin alle zur Einreichung notwendigen Informationen und Unterlagen.
  3. Beauftragung: Sie übermitteln die geforderten Unterlagen und bezahlen die Prüfgebühr.
  4. Prüfung: Das ibw prüft Ihre Einreichung.
  5. Entscheidung: Das ibw erstellt eine Expertise und entscheidet über die Gütesiegel-Vergabe. 

 

Gütesiegel-Gültigkeit 

Ein Gütesiegel ist drei Jahre gültig.

Frühestens zwei und spätestens drei Monate vor Ablauf dieser Frist muss neu eingereicht werden,  damit das jeweilige Gütesiegel ohne Unterbrechung für weitere drei Jahre geführt werden kann. 

Kostenbeitrag 

Der Kostenbeitrag ist mit Beauftragung fällig. Ersteinreichung: EUR 1.350,-; Folgeeinreichung nach drei Jahren: EUR 1.100,-. Das ibw verrechnet für seine Leistungen keine Umsatzsteuer. Sie können sich für EINES der beiden Gütesiegel ODER für BEIDE entscheiden. In beiden Fällen bleibt der PREIS GLEICH.

Entscheidung über Vergabe der Gütesiegel

Das ibw erstellt aufgrund der vollständigen korrekten Angaben und der übermittelten Nachweise eine Expertise und entscheidet innerhalb von drei Monaten über eine (Nicht-)Vergabe. 

Prüfergebnis 

Die Bildungsinstitution/der Bildungsanbieter wird per E-Mail vom Prüfergebnis informiert – bei positivem Prüfergebnis zusätzlich mit einer Bestätigung per Post. Die Nutzung von Gütesiegel-Logos ist ab diesem Zeitpunkt für Drucksorten, Websites, Social Media Auftritte etc. des Gütesiegel-Trägers möglich. 

Änderungen während der Laufzeit 

Für die Erlangung eines Gütesiegels relevante Änderungen wie beispielsweise Eigentumsverhältnisse, Insolvenz, Konkurs oder Ruhendstellung des Gewerbes müssen innerhalb von einem Monat dem ibw gemeldet werden.

 

Liegen Voraussetzungen während der Laufzeit eines Gütesiegels nicht (mehr) vor, so wird bei geringen Verstößen eine Nachfrist gesetzt, um die Kriterien nachweislich (wieder) zu erfüllen. Wird diese nicht genützt oder gibt es gröbere Verletzungen der Voraussetzungen, kommt es zu einer Verwarnung und Meldung an den Fachverband der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten Österreichs bzw. das Bundesgremium der Versicherungsagenten und/oder einem Entzug des Gütesiegels/der Gütesiegel. Bei groben Verletzungen der Voraussetzungen kommt es zum sofortigen  Entzug des Gütesiegels/der Gütesiegel. 

Audits 

Sowohl während der Prüfung der Voraussetzungen wie auch während der gesamten Gültigkeitsdauer können Vertreter/innen des ibw sich jederzeit, angekündigt oder nicht angekündigt, vor Ort persönlich von der Einhaltung der Voraussetzungen überzeugen. Es ist ihnen eine kostenlose Teilnahme an allen Weiterbildungsveranstaltungen sowie der Zugang zu den für die Gütesiegel-Verleihung vorzulegenden Unterlagen zu gewähren.

Sonstiges 

Teilnehmende von Weiterbildungsveranstaltungen bei Trägern eines Gütesiegels haben das Recht, sich beim ibw per E-Mail  (guetesiegel@ibw.at) oder auf dem Postweg hinsichtlich der Nichterfüllung von Gütesiegel-Kriterien zu beschweren. Das ibw geht innerhalb eines Monats dieser Beschwerde nach. 

 

Ist eine Bildungsinstitution/ein Bildungsanbieter mit Entscheidungen des ibw nicht einverstanden, so kann sie/er sich an info@ibw.at wenden, was eine nochmalige Begutachtung zur Folge hat.

Sie sind ein Anbieter von Weiterbildungsveranstaltungen? 

Sie interessieren sich für ein Gütesiegel?

Schicken Sie uns ein formloses E-Mail an guetesiegel@ibw.at.
Sie erhalten alle notwendigen Unterlagen.